Preisanstieg - leeres Portemonnaie

Der Preisanstieg und seine Folgen – Eure Erfahrungen zählen!

Seit mehreren Monaten steigen die Verbraucherpreise deutlich an. Sehr viele Menschen in der ganzen Schweiz sind davon stark betroffen. Für einige ist es eine neue Situation, die sie dauerhaft in die Armut treiben kann. Für andere ist es eine Realität, die sie schon lange im Alltag erleben, die sich aber immer weiter verschärft.

Vereine und Institutionen, die im Bereich der Prekarität tätig sind, machen heute auf die Gefahr aufmerksam, die dieser Preisanstieg für die «untere Mittelschicht» darstellt. Dies ist zweifellos wichtig – aber nicht ausreichend. Im Gegensatz dazu möchte ATD Vierte Welt die Aufmerksamkeit auf diese Verschärfung für Menschen lenken, die seit jeher gegen die Armut und Ausgrenzung kämpfen, die sie bedrücken.

Dazu müssen wir laut und deutlich eine Botschaft in Form einer Medienmitteilung, von E-Mails und/oder Briefen an politischen Instanzen, Sozialdienste, Gemeinden, betroffenen Institutionen und ganz allgemein an die Schweizer Bevölkerung richten. Und dazu müssen wir ein Dossier aufbauen, das wahrheitsgetreu widerspiegelt, wie armutsbetroffene Menschen von diesen Preissteigerungen betroffen sind und wie sie im Alltag damit umgehen.

Um dieses Dossier zu erstellen, laden wir Sie ein, uns Botschaften des Mutes, der Revolte und der Solidarität zu schicken, in denen Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse und Beobachtungen im Zusammenhang mit diesen Preissteigerungen niederschreiben. Und wir laden Sie ein, auf Menschen zuzugehen, für die das Leben unmöglich geworden ist, um sie zu ermutigen und zu unterstützen, damit auch sie uns ihre Botschaften zukommen lassen können.

Selbstverständlich werden wir Ihre Informationen vertraulich behandeln.

Preisanstieg